Kosmopolis
Stuttgart ist neben Frankfurt am Main die Stadt mit dem höchsten Migrantenanteil an der Gesamtbevölkerung unter den deutschen Großstädten. Etwa 40 Prozent aller Einwohner haben einen Zuwanderungshintergrund.
Mit dem „Bündnis für Integration“ wurde im Jahr 2001 ein vielfach ausgezeichnetes Konzept zur kommunalen Integrationspolitik entwickelt. Neben Politik, Verwaltung, den öffentlichen Trägern und der Wirtschaft ist vor allem die Bürgerschaft in Form zahlreicher Vereine und Bürgerinitiativen an dem Projekt beteiligt.

Mit Kosmopolis, dem Zentrum für Migration, soll eine Anlaufstelle geschaffen werden, an der die Angebote zur Förderung der Integration koordiniert und umgesetzt werden können. Es entsteht ein Ort des kulturellen Austausches für Neuankommende und Menschen, die seit Langem in Stuttgart leben. Der räumliche Zusammenschluss in zentraler Lage verdeutlicht den Wert der kulturellen Vielfalt für die Stadtentwicklung und gibt dem Stuttgarter Integrationsmodell ein sichtbares Zeichen im Stadtraum.

Der Lehrstuhl Gebäudelehre setzt mit dem Angebot dieses Xella Wettbewerbes seine Auseinandersetzung mit den Bauten von Migranten in der Bundesrepublik fort.

Kategorie: M1 und B4
Punktezahl: 15 / 12 ECTS + 3 ECTS Seminar
Betreuer:

Anne-Julchen Bernhardt, Anna Weber, Bruno Röver
Co-Prüfer Bachelorarbeit Prof. Christoph Lindner, University of Amsterdam

Teilnehmer: M1: 16 - Anmeldung über MAV in Campus-Office
B4: 5 - Anmeldung über MAV in Campus-Office
Termine: Organisation in Workshops, Betreuung Dienstags und Mittwochs
Dienstag 14.10.

Ausgabe 12:00 am Lehrstuhl

Dienstag 28.10. +
Mittwoch 29.10.

1. Kolloquium
Vortrag Christoph Lindner

Dienstag 04.11.

ab 12:00 Betreuung

Dienstag 18.11.

2. Kolloquium

Dienstag 21.11. Symposium Xella Stuttgart
Dienstag 02.12. Betreuung
Dienstag 16.12. 3. Kolloquium
Dienstag 06.01. Betreuung
Mittwoch 14.01. Abgabe B4
Dienstag 20.01. Prüfung B4 mit Christoph Lindner
4. Kolloquium M1
Dienstag 03.02. Betreuung
Mittwoch 25.02. Abgabe M1